1. Home
  2. Schönheitsprogramm
  3. Retipalm
  4. LDM
  5. Janira
  6. Elos
  7. Pupa
  8. Borsari

Hautverbesserung mit apparativen Techniken ist sehr beliebt, weil mit professionellen Geräten meist effektivere und vor allem schnell sichtbare Behandlungserfolge erzielt werden können.




Anwendungsbereiche:

  • Anti-Aging
  • Skin rejuvenation (Hautverjüngung)
  • Akne / Hautunreinheiten
  • Narben
  • Vor- / Nachsorge bei ästhetischen OPs




Anti-Aging

Um eine effektive Anti-Aging Strategie zu realisieren, hat Wellcomet® zwei einzigartige auf Ultraschall basierende Technologien entwickelt (10 MHz und LDM®).
Die LDM®-Technologie (Lokale Dynamische Mikromassage) erzeugt durch einen schnellen Wechsel zwischen zwei Ultraschall-Frequenzen eine Art Dual-Welle, die verschiedene physiologische Wirkungen miteinander vereint und damit eine effektive und bedarfsgerechte Regulation des gesamten Bindegewebes und der darin eingebetteten Zellen ermöglicht. Die 10 MHz Ultraschall-Frequenz zeigt nicht nur ganz besondere physiologische Wirkungen, sondern wirkt auch mit einer Halbwertstiefe von gerade einmal ca. 0,3 cm genau dort, wo die Hautalterungs-Prozesse stattfinden, nämlich in der Dermis.

Skin Rejuvenation (Hautverjüngung)

Hautalterung ist ein kontinuierlicher Prozess, der sowohl auf zellulärem als auch auf molekularem Niveau stattfindet. Auf der Haut manifestieren sich diese Prozesse oft in einer unregelmäßigen Pigmentfleckenbildung, Hautturgorverlust sowie in einer Porenvergrößerung und Faltenbildung. Ziele einer Skin Rejuvenation Behandlung sind, die Alterungszeichen zu reduzieren oder vorübergehend zu entfernen.

Akne / Hautunreinheiten

Akne ist eine der meist verbreiteten Hauterkrankungen. Sie tritt in der Regel bei ca. 80% der Bevölkerung im Alter von 11 bis 30 Jahren auf.

Klassische Akne-Behandlungen beinhalten neben einer kosmetischen Ausreinigung auch Anwendungen mit Salicylsäure, Vitamin A (Retinol), Isotretinionen (Accutane) oder verschiedenen Antibiotika. Oft können nach solchen Behandlungen jedoch viele Nebenwirkungen (wie z.B. Hautirritationen, Erytheme, Photosensibilisierung, Depressionen usw.) auftreten. Die Anwendung von Antibiotika ist zwar in der Praxis sehr verbreitet, birgt allerdings das Problem, dass mit der Zeit immer resistentere P. acnes Stämme entstehen.

Die LDM®-Methode kann nicht nur zur effektiven Aknebehandlung, sondern auch zur Aknenarbenprophylaxe eingesetzt werden.

Narben

Durch die Anwendung der LDM®-Technologie kann die MMP-Aktivität (Matrix Metalloproteinasen) bei einer Wundheilung modifiziert und die HA-Produktion (Hyaluronsäure) gesteigert werden, was zur lokalen Auflockerung der EZM (Extrazellulären Matrix) führen kann.

Vor- / Nachsorge bei ästhetischen OPs

LDM® findet Anwendung als Vor- und Nachsorge bei verschiedenen ästhetisch- plastischen Operationen, wie z.B. Fettabsaugung oder Facelifting. Die Eingriffe gestalten sich viel einfacher für die Operateure und sind deutlich weniger traumatisierend für Patienten.

Auflockerung des subepithelialen Bindegewebes nach LDM®-Behandlung:

Der pre-operative Einsatz von LDM® führt zur Auflockerung des Bindegewebes (Abb.1). Damit bereiten die LDM®–Wellen das Gewebe schonend für einen operativen Eingriff vor. Postoperativ wird die LDM®-Behandlung dafür eingesetzt, eventuelle Dellenstrukturen nach Fettabsaugungen oder Hämatome zu reduzieren und das Ergebnis eines operativen Eingriffs noch zufriedenstellender für den Patienten zu gestalten.